Heuschnupfen | Medizin

Angst vor der Saison!

Wer unter Heuschnupfen (Pollenallergien) oder allergischem Asthma leidet, fürchtet sich vor jeder neuen Pollensaison: ständiges Nasenputzen, gerötete, juckende Augen und Atembeschwerden sind die bekannten Symptome.

Patienten mit einer Pollenallergie fühlen sich angeschlagen, schlafen schlecht und sind bei der Arbeit oftmals unkonzentriert. Die Lebensqualität ist insgesamt eingeschränkt.

Neue Studien mit Pollen-Allergikern haben nun ergeben, dass sich bei Patienten mit Heuschnupfen oder allergischem Asthma nach einer Allergie-Impfung (spezifische Immuntherapie-Hyposensibilisierung-Desensibilisierung) neben den Krankheitsbeschwerden auch die Lebensqualität deutlich verbessert.

Während der Behandlung vermindern sich die Heuschnupfen-Symptome bei über 90 Prozent der Patienten. Auch benötigten 82 Prozent der Patienten nach einem Jahr Allergie-Hyposensibilisierung, während der Pollensaison weniger oder gar keine Medikamente mehr.

Ebenso gingen praktische Probleme im Alltag, wie Schlafdefizit oder geringere Arbeitsfähigkeiten, deutlich zurück. Positive Veränderungen gaben die Patienten auch für allgemeines körperliches Wohlbefinden und Lebensfreude an.

Insgesamt konnte die Lebensqualität deutlich verbessert werden.

Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung, deshalb freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Ihre Hautärztin aus Düsseldorf

Dr. Gerke

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.