Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Heuschnupfen | Medizin

Hatschi!

 

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen beginnt sie wieder: die Pollensaison!

Wer Heuschnupfen hat, nimmt diese Zeit meist mit gemischten Gefühlen!

In Deutschland sind etwa 15 bis 25 Prozent der Bevölkerung jedes Jahr von Heuschnupfen betroffen – die Zahl ist steigend.

Unter Heuschnupfen (Pollen-Allergie) versteht man allgemein eine Allergie gegen Blütenstaub (Pollen).

Die medizinisch korrekte Bezeichnung für Heuschnupfen lautet daher Pollen-Allergie, während der Begriff Heuschnupfen sich genau genommen auf den allergischen Schnupfen (Rhinitis allergica) bezieht, der zum Beispiel auch bei Allergien gegen Pilzsporen, Hausstaubmilben, Federbetten oder Haustiere auftritt.

Andere Bezeichnungen für Heuschnupfen sind "saisonale allergische Rhinitis", "saisonale Rhinitis allergica", "Pollinosis" oder "saisonale allergische Rhinokonjunktivitis".

Wir beraten Sie gerne. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Hautärztin aus Düsseldorf

Dr. Gerke