Peeling

ist eine Methode mit dem Ziel, eine Regeneration von Epidermis und Dermis um die Verbesserung der Hautstruktur zu erreichen.

Das Peeling ist ein kosmetisches bzw. dermatologisches Verfahren, das zur Behandlung von kleinen Hautunreinheiten und feine Falten der Haut eingesetzt wird.

Die Tiefe des chemischen Peeling hängt ab von der Peeling-Substanz, der Vorbereitung, der Konzentration und Einwirkzeit, der Menge, der Technik, der Okklusion, der Häufigkeit und der Hautzustand.

Oberflächiche Peelings eignen sich für Patienten mit beginnender Hautalterung, mitteltiefe Peelings und tiefe Peelings bieten eine Behandlungsmöglichkeit auch bei fortgeschrittenen Alterserscheinungen.

Die folgende Aufzählung stellt die Vielfalt der möglichen Peelings kurz dar:

  • Fruchtsäure-Peel  (Glykol 35%-50%-70%)
  • Salicylsäure-Peel 
  • Retinol Peel
  • TCA 50-70% Peel

Bei welchen Erkrankungen wird durchgeführt?

  • Akne
  • Lichtgeschädigte Haut
  • Chloasma (Melasma)
  • Feine Fältchen
  • Aknenarben
  • Altersflecken

 Ihr Nutzen

Das Peeling ist mit seinen vielfältigen Varianten eine wirksame Methode, um kleine Falten, Hautunreinheiten und andere Hautveränderungen (siehe oben) effektiv zu behandeln.

Je weniger intensiv das Peel in Substanz und Konzentration ist, desto geringer die sichbare Wirkung, aber auch die Wirkung auf die Haut, und desto häufiger die Notwendigkeit der Wiederholung. Tiefe Peelings dürfen nur durch einen Arzt erfolgen, allerdings ist auch bei den anderen Verfahren Vorsicht geboten, da die Haut schnell beschädigt werden kann.

Gerne beantwortet Fr. Dr. Gerke Ihnen jede Ihrer Fragen rund um das Thema "Peeling".

Ihr oberstes Ziel ist, die effektivste und effiziensteste Lösung zu finden, die Ihnen hilft.

 

Ich behandle Sie so, wie ich es für mich wünsche!

Ihre Fr. Dr. Gerke aus Erkrath (bei Düsseldorf)

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.