Retinol Peeling

Retinol ist besser bekannt als "Vitamin A".

Es wurde im 1912 von Gowland Hopkins entdeckt. Es befindet sich im tierischen Nahrungsmitteln, wie z.B. Leber, Eier, Milchprodukten oder im pflanzlichen Nahrungsmitteln wie Karotten, Spinat, Süßkartoffeln u.a..

Vitamin A hat wichtige Funktionen im Körper (Nervensystem, blutbildendes System, Knochengerüst, embryonales Wachstum, Hormonsynthese, Eiweißstoffwechsel, Immunsystem, und sogar für die Haut und Schleimhäute. 

Seit 70 Jahren wird auch als Anti-Aging-Wirkstoff verwendet, weil es fettlöslich und klein ist, dringt gut und schnell durch die oberste Hautschicht.

Retinol Peel

  • Dringt bis in die obere Dermis ein.
  • Neutralisiert die freie Radikale der Haut.
  • Regt die Kollagenproduktion an.
  • Verbesserung der Hautstruktur.
  • Das Retinol Peeling ist ein kosmetisches bzw. dermatologisches Verfahren.

Das Verfahren

Die Haut sollte vor dem Peeling gründlich gereinigt werden, um alle Spuren auf der Behandlungsfläche zu entfernen.

Das Retinol-Peeling ist in der Koinzentration kombiniert mit Vi E, Bisabolol, Neo-Citriate und Aminofil.

Das Prinzip besteht in der Ablösung abgestorbener Hautschuppen der obersten Hautschicht (Epidermis). Eine Neubildung von elastischen- und kollagenfasern wird gefördert.

Die Haut ist nach dem Peeling leicht gerötet. Die Rötung schwindet jedoch nach kurzer Zeit. Je nach Hautschäden tritt sichbarer Schäleffekt auf. Die Haut kann bis zu einer Woche und sollte geschützt werden mit Sonnenschutz.

Die Peelingsitzungen werden im Abstand von 6 - 8 Wochen, je nach Befund, wiederholt.

Kontraindikation

Akute oder bekannte Herpes Infektion. Hypertrophische Narben. Keloid Narben. Viruswarzen. Sonnenbrand. Postinflamatorische Hyperpigmentierung. Schwangerschaft oder Stillzeit.

Die Tiefe des chemischen Peelings hängt ab von der Vorbereitung, Einwirkzeit und der Häufigkeit und der Hautzustand.

Ein Peeling wird durchgeführt bei:

  • Fältchen
  • Aknenarben
  • Dyschromien (Pigmentstörungen, KEINE postinflamatorische Hyperpigmentierung)
  • Hyperkeratosen (Störung mit verstärkter Verhornung der Hautoberfläche)
  • Vergrößerte Poren
  • Anti-Aging

Ihr Nutzen

Das Retinol-Peeling ist mit seinen vielfältigen Varianten eine wirksame Methode, um feine Falten, Hautunreinheiten und andere Hautveränderungen (siehe oben) effektiv zu behandeln.

Gerne beantworte ich Ihnen jede Ihrer Fragen rund um das Thema "Retinol-Peeling".

Mein oberstes Ziel ist, die effektivste und effiziensteste Lösung zu finden, die Ihnen hilft.

Ich behandele Sie so, wie ich es für mich wünsche!

Ihre Fr. Dr. Gerke aus Erkrath (bei Düsseldorf)

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.