Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Entfernung von Tattoos

Bei Tättowierungen (Permanent-Tattoos) und Permanent Make-Up wird Farbe, die der Körper nicht auflösen kann, in untere Hautschichten eingebracht, so dass sie dann durch die Oberhaut hindurch schimmern.

Nicht selten entsteht der Wunsch, eine Tätowierung wieder zu entfernen. Dafür gibt es mittlerweile zahlreiche Techniken und Methoden.

Laser-Therapie

Eine Tätowierung wieder rückgängig zu machen ist im Gegensatz zum Tätowieren relativ schwierig. Neben dem Ausschneiden des Tattoos, dem Abschleifen der Haut und den weiteren Behandlungsmethoden kann insbesondere die Laserbehandlung erfolgreich sein.

Die Energie des Lasers ermöglicht es, dass die Farbstoffe der Tätowierung in winzige Partikel zerfallen und dann von den körpereigenen Gewebezellen aufgenommen und abtransportiert werden.

Folgende Laser können, je nach Farbanteil des Tattoos, verwendet werden:

  • Argon-Laser
  • Krypton-Ionen-Laser
  • Nd:Yag-Laser
  • Rubin-Laser

Vor der Behandlung

Vor der Tattooentfernung sollten Sie sich nicht sonnen oder das Solarium besuchen, um Pigmentveränderungen nicht zu fördern.

Behandlungsablauf

Da die Zusammensetzung der verwendeten Tattoo-Farbe zumeist unbekannt ist, setzen wir zunächst einen Probeschuss und kontrollieren die behandelte Stelle nach 2 Wochen. Hierbei kann man sehen, ob die verwendete Farbe durch den Laser zerstört und abgebaut wird, oder ob es lediglich zu einem Farbumschlag des Tattoos kommt.

Wird die Farbe abgebaut, steht einer Entfernung mittels Laser nichts im Wege. Es sind in der Regel sind zwischen 5 bis 10 Behandlungen zur vollständigen Tattooentfernung nötig.

Sehr frische und großflächige Tattoos mit viel Farbe benötigen mehr Sitzungen, als ein zartes oder altes Tattoo. Als Faustformel gilt: je länger es dauerte das Tattoo zu stechen, desto länger dauert die Entfernung.

Die Zeitspannen zwischen den Sitzungen liegen zwischen 4 und 8 Wochen. Eine Tattooentfernung kann daher bis zu einem Jahr dauern.

Nach der Behandlungssitzung kann das Tattoo zunächst noch wie zuvor gesehen werden. Es dauert bis zu zwei Monate, bis die Farbstoffe vom Körper aus dem Gewebe entfernt werden.

Nach der Behandlung

Direkt nach der Behandlung sollte der behandelte Hautbereich für mehrere Stunden gekühlt werden. Desweiteren sollten Sie für zwei Monate nach der Behandlung nicht sonnen oder in ein Solarium gehen.

Nach der Laserbehandlung sollten Sie auf einen ausreichenden Sonnenschutz mit einem hohen Lichtschutzfaktor achten.

Gerne beantworten wir Ihnen jede Ihrer Fragen rund um das Thema "unerwünschte Tattoo - Entfernung".

Unser oberstes Ziel ist, die effektivste und effizienteste Lösung zu finden, die Ihnen hilft.

Wir behandeln Sie so, wie wir es für uns wünschen!

Ihre Dr. Lissette Gerke & ihr Praxisteam aus Düsseldorf/Erkrath